Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Flexible Nutzer-
authentifizierung via
RFID bei Elektroladesäulen.

Um die bereits im ÖPNV verwendeten RFID-Karten auch für die Ladestationen nutzen zu können, wurde das vielseitige RFID-Lese-/Schreibgerät TWN4 MultiTech von ELATEC als Zugangskontrolle installiert.

Erfahren Sie, warum ELATEC die optimale Lösung liefert

Herausforderungen

  • Das benötigte Lese-/Schreibgerät muss die RFID-Technologie mit dem VDV-KA-Protokoll unterstützen.
  • Der Reader muss leicht konfigurierbar und aus der Ferne aktualisierbar sein, um Wartungskosten zu minimieren und weltweit eingesetzt werden zu können.

Lösungen

  • ELATEC TWN4 MultiTech liest mehr als 60 Kartentechnologien, auch VDV-KA.
  • Dank Remote-Konfiguration lassen sich Updates bequem aufspielen, ohne vor Ort sein zu müssen.

Ergebnisse

  • Die Nutzerauthentifizierung mit den bereits vorhandenen RFID-Karten mit VDV-KA-Protokoll funktioniert problemlos.
  • Aufgrund der Multifrequenzfähigkeit des TWN4 MultiTech kann die Authentifizierung in Zukunft auch auf Karten mit anderen RFID-Protokollen ausgedehnt werden.
  • EBG compleo bietet seine Ladesäulen mit RFID-Authentifizierung nun weltweit an.

Erfolgsgeschichte

Die bereits im ÖPNV genutzten RFID-Karten mit VDV-KA-Protokoll können auch für die Elektroladesäulen von „be emobil“ eingesetzt werden.

Das deutsche Unternehmen EBG compleo entwickelt Ladesäulen für Elektroautos, die weltweit vertrieben werden. Um den Zuschlag für das Ladesäulenprojekt „be emobil“ der Stadt Berlin zu erhalten, hat EBG compleo eine Lösung entwickelt, bei der die Zutrittskontrolle an den Ladesäulen kontaktlos über RFID funktioniert. Denn die zentrale Vorgabe für das Projekt war: Die bereits im öffentlichen Personennahverkehr Berlins eingesetzte RFID-Technologie mit dem VDV-KA-Protokoll soll auch für die Nutzerauthentifizierung an den Elektroladesäulen genutzt werden.

Mit der umfassenden RFID-Kompetenz und den hochwertigen Produkten von ELATEC zum Erfolg

EBG compleo hatte bis dahin keinerlei Erfahrung im Bereich RFID und verließ sich deshalb komplett auf die geballte Kompetenz von ELATEC. Mit unserem umfassenden Fachwissen, leistungsstarken und zuverlässigen Produkten und einem herausragenden Support haben wir maßgeblich zum Erfolg des Projekts beigetragen. Bei der Wahl des am besten geeigneten RFID-Lese-/Schreibgeräts empfahlen wir unseren TWN4 MultiTech. Der multifunktionale RFID-Reader unterstützt über 60 RFID-Technologien, darunter natürlich auch das geforderte VDV-KA-Protokoll. Für die optimale Integration wurde der TWN4 MultiTech in der OEM-Version direkt in den Ladesäulen verbaut.

Eine zukunftsfähige Authentifizierungslösung auch für den internationalen Markt

Dank der besonderen Vielseitigkeit des TWN4 MultiTech konnte und kann EBG compleo nicht nur der Stadt Berlin, sondern auch international Ladesäulenlösungen mit zukunftsfähiger Authentifizierungstechnologie anbieten. Denn der Reader erkennt und liest alle weltweit gebräuchlichen RFID-Systeme. Außerdem verfügt er über Remote-Konfiguration und lässt sich einfach und schnell aus der Ferne einstellen und aktualisieren. Ein entscheidendes Plus, gerade für Hersteller, die ihre Produkte rund um den Globus vertreiben. Das überzeugte auch Dag Hagby, CEO der EBG group: „Die Flexibilität des Multifrequenzlesegeräts von ELATEC ermöglicht es uns, weltweit auf die Anforderungen der unterschiedlichsten RFID-Protokolle in Städten und Kommunen zu reagieren.“ EBG compleo setzt seitdem bei der Authentifizierung konsequent auf die RFID-Lese-/Schreibgeräte von ELATEC.

Sie möchten das Fallbeispiel gern speichern, ausdrucken oder weitergeben?

ELATEC Logo

Immer top informiert!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie den passenden Ansprechpartner