Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

RFID sorgt für
effizienten Spielerschutz
bei Geldspielautomaten

Tschechischer Spielautomatenhersteller entwickelt innovative Lösung zur Spieleridentifikation auf Basis des RFID-Lese-/Schreibgeräts TWN4 MultiTech SmartCard von ELATEC.

Erfahren Sie, warum ELATEC die optimale Lösung liefert

Herausforderungen

  • Das RFID-Lese-/Schreibgerät muss mit sämtlichen am Markt gebräuchlichen Kartensystemen kompatibel sein – inklusive kontaktbehafteter SmartCards.
  • Der Reader muss über einen Kartensteckplatz mit Einschub- und Entnahmeerkennung verfügen.
  • Der Anschluss des Lesers erfolgt über USB oder RS232.

Lösungen

  • TWN4 MultiTech SmartCard unterstützt mehr als 60 RFID Kartentechnologien, auch SmartCards.
  • Das Lesegerät von ELATEC ist zusätzlich zur kontaktlosen Authentifizierung via RFID mit einem Slot für SmartCards ausgestattet.
  • Der Reader ist mit zahlreichen Schnittstellen ausgestattet, u. a. USB, RS232 oder serielles TTL.

Ergebnisse

  • Der Spieler meldet sich mit seiner RFID-Karte am TWN4 MultiTech SmartCard des jeweiligen Spielautomaten an. Spielen ist nur möglich, solange sich die Karte im Slot des Lesers befindet.
  • Während des Spiels werden in einem separaten Informationsfeld Angaben zu Gesamtverlust/-gewinn, Verlust/Gewinn pro Session oder Spieldauer angezeigt.
  • Ist die gesetzlich erlaubte Spieldauer erreicht, wird das Gerät automatisch gesperrt und erst nach der geforderten Pausenzeit wieder freigeschaltet.
  • Nimmt der Spieler seine Karte aus dem Slot des TWN4 MultiTech SmartCard wird er automatisch abgemeldet.
  • Dank TWN4 MultiTech SmartCard eignen sich die Automaten sowohl für Host-basierten als auch Stand-alone-Betrieb.

Erfolgsgeschichte

Seit 1. Januar 2017 ist in Tschechien eine neue Glücksspielverordnung wirksam. Spieler müssen sich beim Betreiber registrieren und dieser muss sicherstellen, dass die Spieler nach einer Spieldauer von zwei Stunden eine Pause von mindestens 15 Minuten machen. Außerdem sind nun Gewinne und Verluste, die an Spielgeräten erzielt werden, begrenzt. Das stellte auch Apollo Games, ein namhaftes tschechisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Spielautomaten spezialisiert hat, vor neue Herausforderungen.

Die Box mit dem integrierten TWN4 MultiTech SmartCard Reader zur Authentifizierung der Spieler befindet sich seitlich am Spielautomaten.

Minimale Kosten + maximaler Bedienkomfort

Die perfekte Lösung lautete: Authentifizierung mit RFID. Das ist kostengünstig und praxisnah – bedeutet also möglichst wenig zusätzlichen Aufwand für die Betreiber. Gleichzeitig bietet es den Spielern ein Maximum an Komfort. Für diese innovative Zugangskontrolle hat Apollo Games eine spezielle Box entwickelt und diese mit dem TWN4 MultiTech SmartCard Leser von ELATEC ausgestattet. Das leistungsstarke und vielseitige RFID-Lese-/Schreibgerät erfüllt sämtliche Anforderungen perfekt. Der TWN4 MultiTech SmartCard unterstützt mehr als 60 RFID-Kartentechnologien für LF, HF und NFC – darunter alle weltweit gängigen Systeme. Er eignet sich damit ideal für den tschechischen Glücksspielmarkt mit seinen zahlreichen unterschiedlichen Kartensystemen. Bereits vorhandene Karten können einfach weitergenutzt werden.

Zertifizierte und zukunftsfähige Nutzerauthentifizierung

Der TWN4 MultiTech SmartCard bietet aber nicht nur kontaktlose Authentifizierung über RFID, sondern verfügt über einen integrierten Slot für kontaktbehaftete Kartensysteme (ISO 7816). Außerdem kann man den Leser über eine Skriptsprache ganz individuell programmieren und anpassen, sodass er komplexe Befehle wie Anmeldevorgänge oder Inkrement-/Dekrement-Funktionen selbständig durchführt. Firmware-Updates sind am Aufstellort problemlos möglich. All das macht die Spielautomaten besonders zukunftsfähig. Kein Wunder also, dass Apollo Games als erstes Unternehmen am tschechischen Glücksspielmarkt für seine Authentifizierungslösung zertifiziert wurde.

Sie möchten das Fallbeispiel gern speichern, ausdrucken oder weitergeben?

ELATEC Logo

Immer top informiert!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie den passenden Ansprechpartner