Intelligente E-Mobilitätslösungen

Als Enovates seine Ladestationsinfrastruktur modernisieren musste, um neue AFIR-Anforderungen für Ad-hoc-Ladevorgänge zu erfüllen, stellte ELATEC eine neuartige und innovative Firmware-Lösung bereit – und das in sehr kurzer Zeit. Dank der Remote-Update-Funktionen der Leser kann Enovates seinen Kunden eine Lösung anbieten, die sich mit minimalem Aufwand und nahezu ohne Betriebsunterbrechung in bestehende Anlagen integrieren lässt. Damit steht Enovates und seinen Ladestationsbetreibern eine konforme Ad-hoc-Ladelösung zur Verfügung, die auch an zukünftige Anforderungen flexibel angepasst werden kann.

Die perfekte RFID-Lösung für Sie!

Herausforderungen

  • Gemäß den neuen AFIR-Anforderungen müssen Ladestationen mit einer Leistung von weniger als 50 kW Ad-hoc-Ladevorgänge mit transparenten Tarifen für Nutzer ohne Abonnement unterstützen.
  • Die allgemein empfohlene Lösung auf der Grundlage dynamischer QR-Codes konnte bei den Ladestationen von Enovates mangels digitalem Display jedoch nicht umgesetzt werden.
  • Das Unternehmen benötigte eine AFIR-konforme Lösung, die sich ohne den teuren Einsatz von Technikern vor Ort in seine bestehenden Wallboxen und Ladestationen integrieren ließ.

Lösungen

  • ELATEC entwickelte ein neuartiges Firmware-Update, mit dem der RFID-Leser einen NFC-Tag emulieren kann, der auf dem Mobiltelefon des Nutzers eine Zahlungswebsite öffnet.
  • Der Kunde muss lediglich sein NFC-fähiges Smartphone in den Empfangsbereich des Lesers halten und gelangt automatisch auf die Zahlungsseite mit den Ladepreisen und Anweisungen für den Bezahlvorgang.
  • Die Lösung kann per Remote-Update auf allen installierten ELATEC-Lesern bereitgestellt werden.

Ergebnisse

  • Die Innovation sorgt dafür, dass Enovates und seine Ladestationsbetreiber die AFIR-Anforderungen erfüllen.
  • Die Remote-Update-Funktionen ermöglichen eine reibungslose Bereitstellung mit minimalem Aufwand und nahezu ohne Betriebsunterbrechung für Enovates und seine Kunden.
  • ELATEC konnte die innovative Lösung in weniger als vier Monaten und damit innerhalb der Frist für die Einhaltung der AFIR-Vorschriften liefern.

Die Erfolgsgeschichte

Logo ENOVATES

ELATEC beliefert Enovates seit 2018 mit RFID-Lesern. Als die AFIR-Verordnung über die Infrastruktur für alternative Kraftstoffe verabschiedet wurde, musste Enovates seine Ladeinfrastruktur aufrüsten und an die neuen Anforderungen anpassen. ELATEC konnte in weniger als vier Monaten eine neuartige Firmware-Lösung bereitstellen, die für die Konformität der Ladesysteme von Enovates mit den neuen Vorschriften sorgte. 

„Die Ladestationen von Enovates sind so konzipiert, dass sie hervorragende Lademöglichkeiten bieten und gleichzeitig die Einhaltung der AFIR (Alternative Fuels Infrastructure Regulation) gewährleisten“, erklärt Steve Vancompernolle, Produktmanager bei Enovates. „Dank integrierter RFID-Leser ermöglichen sie eine sichere und effiziente Benutzerauthentifizierung sowie die von der AFIR geforderte Ad-hoc-Bezahlung an öffentlichen Ladestationen. Dies gewährleistet eine reibungslose Nutzung und Bezahlung der Ladedienste und bietet allen Elektrofahrzeugbesitzern mehr Komfort und einen einfacheren Zugang.“

[Translate to German (DE):] Wallbox with ELATEC TWN4 Mini reader

Schnelle und praktische Lösung für die AFIR-Konformität von Ladestationen

AFIR hat neue Regeln für die Ladestationsinfrastruktur eingeführt, von denen einige auch für Ladegeräte mit einer Leistung von weniger als 50 kW gelten. Diese beinhalten: 

  • Unterstützung von Ad-hoc-Ladevorgängen für Nutzer ohne Abonnement
  • Transparente und vor Beginn des Ladevorgangs leicht einsehbare Tarife
  • Höhere Datensicherheit zum Schutz von persönlichen Daten und Zahlungsinformationen der Nutzer

Bisher wurden an vielen Ladestationen statische QR-Codes verwendet, um eine Zahlungsseite zu öffnen. Diese statischen Codes genügen den neuen AFIR-Anforderungen nicht mehr. Als mögliche Lösung wurden dynamische QR-Codes vorgeschlagen, die für jede Transaktion eigens generiert werden. Allerdings haben die Wallboxen und Ladesäulen von Enovates kein digitales Display, auf dem ein dynamischer QR-Code angezeigt werden könnte. 

ELATEC stellte eine alternative Lösung für die bestehende Infrastruktur des Unternehmens bereit, bei der ein vom RFID-Leser (TWN4 MultiTech HF Mini) generiertes NFC-Signal eine Zahlungswebsite auf dem Smartphone des Nutzers aufruft. Diese Lösung funktioniert mit allen NFC-fähigen Smartphones, ohne dass der Nutzer eine App herunterladen oder ein Abonnement abschließen muss. Sobald er sein Mobiltelefon in den Empfangsbereich des Lesers hält, erscheint die Seite mit den aktuellen Ladepreisen und Anweisungen für den Bezahlvorgang. Die Lösung erfüllt alle AFIR-Anforderungen in Bezug auf Datensicherheit, Preistransparenz und Ad-hoc-Ladevorgänge. 

Autos an elektrischen Ladestationen

Einfache Bereitstellung per Remote-Update

Für die Lösung muss die Firmware der installierten ELATEC-Leser aktualisiert werden. Dank der Remote-Update-Funktionen des TWN4-Lesegeräts erfolgt die Bereitstellung ohne Einsatz von Technikern vor Ort oder Austausch der installierten Leser. Durch den vollständig automatisierten Prozess bietet ELATEC Enovates und seinen Kunden ein einfaches und nahtloses Erlebnis. 

Mit dem Firmware-Update kann Enovates nun eine AFIR-konforme Ad-hoc-Zahlungslösung für seine bestehenden Ladegeräte anbieten. Sie ist einfach, praktisch und kostengünstig und mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand für Enovates und seine Endkunden verbunden. Enovates setzt den TWN4 MultiTech HF Mini nun in allen Wallboxen und Ladestationen ein. Mit leistungsstarker Software und Remote-Update-Funktionen stellt dieser RFID-Leser eine zukunftssichere Lösung dar, die Enovates jederzeit flexibel an neue Vorschriften und Kundenanforderungen anpassen kann. 

TWN4 MultiTech HF Mini: Hohe Leistung im kompakten Format

Der TWN4 MultiTech HF Mini ist ein kompakter, technologieübergreifender HF-Leser zur direkten Integration in die Hauptplatine. Das vielseitige, kleine, stromsparende, kostengünstige und flexible Gerät ist mit vier konfigurierbaren Ports (E/A), Signaltonausgabe und einer integrierten Hochleistungsantenne ausgestattet. Der Leser unterstützt alle 13,56 MHz RFID/NFC-Technologien.

Möchten Sie die Fallstudie speichern, drucken oder weitergeben?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf