Boost Your RFID Know-How

Besuchen Sie uns auf der RFID & Wireless IoT tomorrow
in Darmstadt
29.–30. Oktober 2019

Weiterlesen

Der TWN4 Slim

Extrem kleiner und kompakter RFID-Reader
von ELATEC für LF, HF, NFC und Bluetooth

Weiterlesen

Einführung der TCP3
Authentication/Release Station

UNTERSTÜTZT USB 3.0 UND
GIGABIT ETHERNET-NETZWERKE

Weiterlesen

ELATEC RFID Lesegeräte

Die universellen RFID-Lesegeräte von ELATEC sind die vielseitigste, flexibelste und zuverlässigste Lösung für die Benutzerauthentifizierung in Zugangskontroll- und Autorisierungsanwendungen. Sie sorgen für eine Vereinfachung des Variationshandlings und die Reduzierung der Lebenszykluskosten – alles begleitet von einem hervorragenden Beratungsservice und einem besonders motivierten Support.


Die zuverlässige RFID-Lösung für Benutzerauthentifizierung in einer Vielzahl von Zugangskontroll- und Autorisierungsanwendungen

Elatec RFID-Lesegeräte und RFID-Schreibgeräte

Die Elatec-Lese-/Schreibgeräte sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und decken ein extrem breites Anwendungsspektrum ab. Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um weitere Informationen zu erhalten.

Technologien

Häufig gestellte Fragen

 

Wie funktioniert ein RFID Leser / RFID Reader?

Ein RFID Leser erzeugt ein magnetisches Wechselfeld bei einer Frequenz von 125/134.2kHz (LF) bzw. 13.56MHz (HF). Dieses Feld wird genutzt um einen oder mehrere in Reichweite befindliche Transponder (Medien) mit Energie zu versorgen, gleichzeitig findet über das Feld der Datenaustausch zwischen Leser und Transponder statt.

Wofür werden RFID-Systeme verwendet?

RFID-Technologien werden für Personenidentifikation (z.B. Mitarbeiterausweis, Personalausweis, Reisepass, etc.), Tieridentifikation, Contactless Payment, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle (z.B. Türschlösser, Drehkreuze, Spind, Skilift, etc.), Warenkennzeichnung, Warensicherung (z.B. Diebstahlschutz), Warenverfolgung, Lifecycle Management, IoT (Internet of Things), Fuhrparkmanagement und Car Sharing eingesetzt.

Was sind die Vorteile von RFID?

RFID Transponder benötigen keine optische Sichtverbindung um gelesen und beschrieben werden zu können. RFID ist vergleichsweise verschleißfrei, z.B. nutzen sich keine Kontakte ab (sowohl im Leser als auch im Transponder), vgl. Leseprobleme bei kontaktbehafteter EC-Karte oder Magnetstreifenkarte. Anders als bei gedruckten Barcodes können viele RFID Tags auch mit Daten beschrieben werden. Gegenüber äußeren Einflüssen, z.B. Wind und Wetter, UV-Strahlung, Schmutz, Chemikalien ist RFID robust. RFID bietet ein skalierbares Maß an Sicherheit (z.B. von einfachen Read-Only Tags bis hin zu EAL/Common Criteria geprüften Hochsicherheitstranspondern).

Wie hoch ist die Reichweite von einem RFID Lesergerät?

Die Reichweite ist abhängig von Transponder, Leser und Umgebungsbedingungen und beträgt typischerweise zwischen 2cm und 10cm. Sonderanwendungen erlauben Reichweiten bis zu 25 cm. Die verhältnismäßig niedrige Reichweite kann beispielsweise als Willensbekundung gewertet werden, z.B. bei Zutrittskontrolle öffnet sich das Türschloss erst, wenn der Nutzer seinen Ausweis unmittelbar vor den Leser hält und nicht bereits möglicherweise ungewollt z.B. im Vorbeigehen.

Was ist der Unterschied zwischen RFID und NFC?

RFID ist ein übergeordneter Begriff und NFC ist eine mögliche Implementierung – RFID ist Obst und NFC ist Birne. NFC baut auf der RFID Technik auf. NFC ist vor allem in vielen Handys verbreitet, z.B. für: Payment, Onlinebanking, Zutrittskontrolle, IoT, SmartPosters und Connection Handover, z.B. von NFC zu WLAN/Buetooth.

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und verwenden die Dienste von Drittanbietern auf unserer Seite. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Einbindung von Diensten Dritter einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.