RFID – Radio Frequency Identification

RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und ist eine Technologie zur kontaktlosen Identifizierung. RFID unterstützt niederfrequente (125 / 134,2 kHz) und hochfrequente (13,56 MHz) magnetische Wechselfelder. Es setzt sich zusammen aus einem Informationsträger (Transponder, Tag oder Karte) und einem Lesegerät (RFID-Leser bzw. RFID-Scanner). Befindet sich ein Transponder im (Nah-) Feld eines Lesers, können beide miteinander kommunizieren. Dabei lassen sich passive und aktive RFID-Transponder unterscheiden. Passive Transponder benötigen keine eigene Batterie, sondern werden von einem RFID-Lesegerät mit Energie versorgt.

Zur Produktübersicht

Vorteile von RFID

Verglichen mit anderen Identifizierungsmethoden (z. B. Barcode) bietet die RFID-Technologie eine Vielzahl von Vorteilen:

Geschwindigkeit / Sicherheit / Einfachheit / Geringe Kosten

  • Identifizierung von sich bewegenden Gegenständen
  • einfache Installation und Integration
  • Auslesen mehrerer Informationsträger (Tags) gleichzeitig möglich
  • keine besondere Positionierung oder Optik nötig
  • bei passiven Transpondern keine Batterie nötig
  • Ausspionieren aus der Ferne nicht möglich und somit sehr sicher
  • Informationsträger (Tags) sind sehr kompakt und günstig
  • Sehr hohe Sicherheit beim Einsatz kontaktloser Smart Cards

ELATEC bietet Leser für 125 / 134.2kHz bzw. 13.56MHz in unterschiedlichen Konfigurationen und Formfaktoren. Wir bieten Leser für Desktop- / Büroanwendungen, Wand- und Frontplattenmontage sowieIntegration als OEM-Modul in komplexere IT-Systeme. Die Leser werdenstandardmäßig mit USB bzw. RS232 Schnittstelle ausgeliefert. Für USB steht eine Reihe von USB-Stacks zur Verfügung, z.B. Keyboard-Emulation, virtueller COM-Port sowie CCID.

Gibt es auch ELATEC UHF-Reader?

Elatec-Leser gibt es für drei RFID-Frequenzen. Ein UHF-Produkt ist nicht im Portfolio zu finden.

UHF ist neben LF (125 / 134 kHz) und HF (13,56 MHz) eine weitere Frequenz im Bereich um 860 bzw. 950 MHz, je nach Region. UHF-Transponder sind weit verbreitet. Es handelt sich jedoch um ein ganz anderes technisches Verfahren für Leser und Transponder. Aktuell bietet Elatec keine Produkte in diesem Anwendungsbereich an, beobachtet jedoch das Geschehen am Markt intensiv.

In welchen Bereichen kommen ELATEC-RFID-Elemente zum Einsatz?

  • Personen- und Mitarbeiteridentifikation
  • Secure Printing
  • Smart Office
  • Prozessautomatisierung
  • Medizintechnik
  • Ladestationen für die Elektro-Mobilität
  • Tieridentifikation
  • Automaten
  • Zutrittskontrolle
  • Zeiterfassung 
  • Carsharing
  • Gaming
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Logistik
  • Fertigung

Wie hoch ist die Reichweite von RFID-Lesern?

Die Reichweite ist abhängig von Transponder, Leser und Umgebungsbedingungen und beträgt typischerweise zwischen 2cm und 10cm. Sonderanwendungen erlauben Reichweiten bis zu 25 cm.

Liefert ELATEC auch Software für die RFID-Leser?

Elatec biete die folgenden Softwarelösungen:

AppBlaster

Umfangreiches Tool zur Erstellung und Verwaltung maßgeschneiderter, auf den Leser aufspielbarer Konfigurationen.

NFCDemo

Ein einfach zu bedienendes Tool um NFC Botschaften z.B. von einem TWN4 an ein NFC-taugliches Handy zu senden (und umgekehrt).

AntennaTuner

Ein Berechnungstool das bei der Dimensionierung der Antennenanpassschaltung des TWN4 Nano Moduls hilfreich ist.

Director

Das Programm richtet sich an professionelle Anwender des TWN4, um einzelne API-Aufrufe schrittweise abarbeiten zu können.

Mobile Badge

Apps für Android- und iOS-Geräte, um die Funktionalitäten NFC, HCE und BLE zeigen zu können.

Was sind die Besonderheiten des “RS232”?

RS232 ist auch bekannt als “Serielle Schnittstelle”. Diese ist bei PCs, Notebooks und den meisten Konsumergeräten weitestgehend verschwunden und wurde durch USB abgelöst. In vielen Bereichen, z.B. in der Prozess- und Automatisierungstechnik und Embedded-Bereich ist RS232 als standardisierte Schnittstelle nach wie vor anzutreffen. Dies erlaubt durch ihre Einfachheit eine schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme des jeweiligen Endgeräts.

ELATEC verwendet für RFID-Leser einen modifizierten RS232 Steckverbinder, so dass direkt die Versorgungsspannung in diesen eingespeist werden kann.

Wie groß sind Transponder und wie werden sie verbaut?

Die Größe von Transpondern variiert je nach gewünschtem Einsatzzweck z.B. vom Kreditkartenformat bis ca. dem sichtbaren Teil einer Kugelschreibermine.

Transponder können wahlweise offen getragen werden, oder sie werden in Objekte montiert (geklebt, verschraubt, vergossen). Im Bereich Tieridentifikation werden Transponder beispielsweise auch unter die Haut implantiert.

Produktübersicht

 

Was ist der Unterschied von einem RFID-Leser mit Antenne im Vergleich ohne Antenne?

Bei Lesern mit Antenne handelt es sich um Produkte, mit denen out of the box Transponder gelesen werden können, also anschließen und loslegen. Diese Produktkategorie ist besonders geeignet wenn:

  • Der Leser z.B. als Desktopgerät betrieben wird
  • Es keine besonderen Anforderungen an den Bauraum gibt (z.B. bei Integration des Lesers als Komponente in ein anderes Gerät)
  • Schnelle Verfügbarkeit am Markt gefordert


Lesemodule ohne Antenne benötigen eine Trägerleiterplatte, um einerseits die Energieversorgung und Datenkommunikation zu gewährleisten, andererseits muss hier die Leserantenne bereitgestellt werden. Die Antenne muss sich entweder direkt auf der Trägerleiterplatte befinden oder abgesetzt über Kabel angeschlossen sein. Diese Anordnung bietet sich an, z.B.:

  • Bei speziellen Anforderungen an den Bauraum (z.B. bei Platzproblemen)
  • Anpassung/Optimierung an die Transpondergeometrie
  • Metall befindet sich in der näheren Umgebung der Leserantenne
  • Aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Erhöhung der Abhörsicherheit bei verschlüsselter Kommunikation zwischen Transponder und Leser. Hier befindet sich eine abgesetzte Antenne in einem unsicheren Bereich, das Lesemodul in dem die Entschlüsselung stattfindet hingegen in einem gesicherten Bereich der für einen Angreifer nicht erreichbar ist.
Weitere Technologien
Bluetooth Low Energy (BLE)
Weiterlesen
Near Field Communication (NFC)
Weiterlesen