Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Neues Management sowie
Ausbau von Entwicklung
und Service

Strategische Veränderungen fördern Innovationskraft und globales Wachstum

Puchheim, Deutschland (24. November 2020) ELATEC, weltweit führender Anbieter von RFID-Technologien zur Benutzerauthentifizierung und Zugangskontrolle, bleibt mit neuem Management und erweiterter Unternehmensstruktur konsequent auf Wachstumskurs. Das Jahr 2020 stand unter dem Zeichen der Veränderung: Mit der Übernahme der Xccelo GmbH, einem Spezialisten für Zutrittskontrolle, erweiterte ELATEC seine Expertise – und bereitete so den Weg für weitere Innovationen und Expansion in neue Märkte und Branchen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Das Jahr 2020 war geprägt von vielen bedeutsamen Veränderungen. Dies galt auch für die Unternehmensspitze: Im Sommer begrüßte ELATEC mit Robert Helgerth einen neuen CEO und mit Gerhard Burits einen neuen CFO. Unter ihrer Führung konzentriert sich das Unternehmen weiterhin auf technologische Innovation, neue digitale Lösungen und den Ausbau stabiler Partnerschaften mit anderen Branchenführern. „Unser Schwerpunkt liegt auf der Förderung und dem Erwerb von Talenten, Fachwissen und Partnerschaften. Diese benötigen wir, um weiterhin eine führende Rolle bei Innovationen in den Bereichen Benutzerauthentifizierung und Zugangskontrolle in allen Branchen einzunehmen. Wir entwickeln zukunftssichere Lösungen, die unseren Industriepartnern und deren Kunden Flexibilität und Sicherheit für aktuelle und zukünftige Projekte bieten – egal, wo auf der Welt sie sich befinden“, erklärt Robert Helgerth.

 

Die wichtigsten Weichenstellungen im Überblick:

  • Um die Expertise und das Produktangebot im Bereich Zutrittskontrolle zu erweitern, erwarb ELATEC Anfang 2020 die Xccelo GmbH. Im Zuge der Unternehmensintegration wird Xccelo in der ELATEC Systems GmbH aufgehen. Dietmar Zappel wird dort die Rolle des Global Innovation Lead für das Produktportfolio im Bereich Zutrittskontrolle übernehmen.
  • Damit die Digitalisierung weiter voranschreitet, hat sich das Team für IT-Services & Prozesse unter der Leitung von Thomas Graf neu fokussiert: Neben der Entwicklung innovativer digitaler Produktlösungen stehen nun zahlreiche virtuelle Optionen für Service und Support im Vordergrund. In den vergangenen Monaten hat ELATEC mehrere Online-Veranstaltungen für Kunden sowie interne Web-Workshops und digitale Vertriebsmeetings organisiert. Bedeutsame Schritte und Entwicklungen, um Kunden an allen Standorten und rund um den Globus auch via Fernwartung nachhaltig zu unterstützen.
  • Um die internationale Präsenz, insbesondere auf dem wichtigen asiatischen Markt, zu stärken, hat das Unternehmen in Japan Herrn Kazuki Yasui als neuen Strategic Alliance Manager eingestellt. ELATEC bleibt damit seiner Strategie treu, auf lokale Experten zu setzen, die die Marktbedingungen und -bedürfnisse vor Ort verstehen, um weltweit schnelle Unterstützung und maßgeschneiderte Lösungen zu bieten.
  • Damit sich die Geschäfte in den USA weiterhin positiv entwickeln, bezog ELATEC Inc. einen neuen Firmensitz in Florida und eröffnete im November eine zweite Produktionsstätte. Durch diese Kapazitätserweiterung kann die amerikanische Tochtergesellschaft einerseits die Produktion von Aufträgen beschleunigen und andererseits bei steigender Nachfrage eine stabile Lieferkette für Kunden in Amerika gewährleisten.
  • Um die Technologieführerschaft und das Portfolio auszubauen, hat ELATEC im Laufe des vergangenen Jahres seine RFID-Lösungen kontinuierlich erweitert. Dazu zählen Software und Services sowie modernste RFID-Lesegeräte und Hardwarekomponenten. Das Unternehmen verstärkte den Bereich Software, erweiterte seine kontaktlosen mobilen Authentifizierungsmöglichkeiten und führte neue Software-Innovationen ein. Zudem konnte ELATEC Herrn Eddy van den Broek als neuen globalen Entwicklungsleiter gewinnen. Er bringt zusätzliche Expertise und Kompetenzen in das Team ein. Fokus wird die Entwicklung innovativer und zukunftssicherer Software- und Hardware-Lösungen sein – so werden aus Trends, erfolgreiche Angebote für Kunden.

Insgesamt war 2020 ein besonders herausforderndes Jahr für fast jeden Wirtschaftszweig, auf der ganzen Welt: Die Corona-Pandemie, zusammen mit anderen globalen und regionalen Herausforderungen, verlangte den Unternehmen viel Kreativität und Ausdauer ab. ELATEC hat dieses beispiellose Jahr außergewöhnlich gut überstanden – dank dem Fokus auf Flexibilität und Innovation sowie dem unermüdlichen Engagement der Mitarbeiter. So konnte das Unternehmen die Belegschaft nicht nur stabil halten, sondern sogar neue Talente und Experten dazu gewinnen – das gilt für die Abteilungen Entwicklung, Vertrieb und Produktmanagement genauso wie für die Geschäftsführung.

Entscheidend im Corona-Jahr war jedoch, dass ELATEC für seine Kunden so gut wie durchgehend zur Verfügung stand. Das Unternehmen hat neue Wege in der Kommunikation und im Service erschlossen, um die Kundenbedürfnisse zu ermitteln, fachkundige Beratung und Betreuung anzubieten und Lösungen zu entwickeln, die den Anforderungen von heute und morgen gerecht werden. Trotz Pandemie wurden viele Projekte fortgeführt und erfolgreich umgesetzt. Das Management von ELATEC bedankt sich bei allen Mitarbeitern, die dies ermöglicht haben sowie all ihren Kunden und Industriepartnern.

Das kontinuierliche Wachstum von ELATEC auch in herausfordernden Zeiten zeigt, dass das Unternehmen ein krisenfester und damit zukunftssicherer Partner ist. ELATEC wird auch künftig flexible und innovative Lösungen entwickeln, um dem stetigen Wandel der Kundenbedarfe gerecht zu werden. Dazu Robert Helgerth: „Wir haben uns als starker, stabiler und vertrauenswürdiger Servicepartner erwiesen, der da ist, wenn es darauf ankommt.“

Für das Jahr 2021 plant das Unternehmen, seinen Fokus auf den Bereich Zutrittskontrolle zu legen. Neue RFID-Innovationen und mobile Lösungen sollen die Sicherheit verbessern und Administratoren noch mehr Funktionalität und Kontrolle bieten. „Wir sehen dem kommenden Jahr mit großen Erwartungen entgegen und sind optimistisch, was die Aussichten für unser Unternehmen und die Branche insgesamt angeht“, sagt Robert Helgerth und verspricht: „Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, die Kundenbedürfnisse zu verstehen und unsere Organisation so aufzubauen, dass wir auf diese noch besser eingehen können."

ELATEC Logo

Immer top informiert!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie den passenden Ansprechpartner