Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Überblick, Vorteile,
Umsetzung

Die optimale Sicherheitslösung fürs Gesundheitswesen

Erfahren Sie, wie RFID-Lösungen Ihrem Personal und den Patienten zugutekommen.

Und verstehen Sie, warum die Investition vorausschauend und effizienzsteigernd ist.

Sichern Sie sich Ihr exklusives Whitepaper.

Heute schon fit für die Anforderungen von morgen

Im Gesundheitswesen ist es wichtig zu wissen, wer auf Informationen, Systeme oder Verbrauchsmaterialien zugreift oder diese verändert. Wer ist berechtigt, die Einstellungen am medizinischen Gerät eines Patienten zu ändern? Wer darf auf geschützte Gesundheitsdaten zugreifen? Wie können Sie unbefugten Zugriff auf kontrollierte Substanzen oder teure medizinische Versorgung verhindern?

Verstehen Sie, warum sich universelle RFID-Lesegeräte im praktischen Einsatz besonders eignen und so die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Organisation steigern.

In diesem Whitepaper finden Sie Antworten auf diese Fragen. Zusätzlich erfahren Sie, warum RFID-Benutzerauthentifizierungs- und Zugangskontrollsysteme die Privatsphäre und die Sicherheit der Patienten so gut schützen; und wie sie gleichzeitig den Verbrauch und die Kosten der medizinischen Versorgung überwachen, den Diebstahl von Substanzen verhindern und die Aktivitäten des Personals für die Qualitätsanalyse und -berichterstattung verfolgen.

In einem großen Krankenhaus bzw. Krankenhausnetzwerk können Dutzende oder Hunderte von RFID-fähigen Geräten im Einsatz sein – viele von ihnen auf Sanitätswägen oder Workstations, die ständig unterwegs und schwer zu lokalisieren sind. Dies macht es extrem schwierig, die RFID-Lesegeräte zu aktualisieren oder neu zu konfigurieren und sicherzustellen, dass keines vergessen wird. Hier heißt das Geheimnis Fernwartung – und wer das Whitepaper liest, der weiß darüber Bescheid.

Erfahren Sie im Whitepaper, wie Sie als Organisation am Gesundheitsmarkt von RFID profitieren – konkret, in der Praxis, für die Zukunft.

ELATEC Logo

Immer top informiert!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie den passenden Ansprechpartner